Direkt zum Inhalt

Entworfen und hergestellt in Europa

Checkliste für Rückengerechte Schulranzen

AGR- Ein dem Alter des Heranwachsenden angemessenes Leergewicht des Schulranzens / Schulrucksacks – im Grundschulalter circa 1.300 g (bei einem Innenraumvolumen von mindestens circa 15 l) und im Mittel- und Oberstufenalter circa 1.500 g (bei einem Innenraumvolumen von mindestens 25 l) – sollte möglichst nicht überschritten werden.

- Handling: Der Schulranzen/Schulrucksack sollte über eine komfortable Anhebehilfe (Tragegriff) verfügen.

- Die Schulterträger (Tragegurte) müssen

    blue arrow gut gepolstert und ergonomisch geformt sein: S-Form spart den Nackenbereich zur Vermeidung von Druckstellen aus.

    blue arrow mindestens 4 cm breit sein und aus rutschfestem Material bestehen.

    blue arrow auf Schulterhöhe nahtfrei sein: keine druck- bzw. reibeerzeugenden Innennähte.

    blue arrow leichtgängig verstellbar und optimal auf die Proportionsunterschiede einstellbar sein.

- Durch Verstellbarkeit der Schulterträger (Schulterhöhenverstellung) muss nahes Platzieren an den Schulterblättern ermöglicht werden.

- Die Fächeraufteilung muss so gestaltet sein, dass ein rückennahes Platzieren und Tragen schwerer Gegenstände in einem dafür vorgesehenen Innenfach realisiert werden kann.

- Ein Becken-/Hüftgurt mit weich gepolsterten Beckenflossen sowie ein längen- und höhenverstellbarer Brustgurt müssen den Schulrucksack sicher am Körper fixieren, sodass sich das Gewicht optimal von den Schultern auf den hinteren, oberen Beckenkamm verlagert. Dank des Brustgurts rutschen die geschwungenen, gepolsterten Träger nicht von den Schultern. Beim Ranzen ist lediglich der Brustgurt gefordert.

- Beim Schulrucksack: Der Inhalt muss nah an den Rücken herangebracht werden, z. B. mittels eines Tunnelzugs mit Kompressionseffekt bzw. durch einen seitlich angebrachten Kompressionsgurt. Dadurch verdichtet sich der Schulrucksack und verringert somit die Hebelwirkung auf den Rücken. Ein Großteil des Gesamtgewichts wird somit vom Rücken auf den hinteren, oberen Beckenbereich des Kindes übertragen und durch die Beckenflossen optimal umverteilt.

- Der Schulrucksack sollte durch einen verstärkten Boden selbstständig und sicher stehen können.

Rückenkonstruktion

- Ergonomische Konturierung (unter Berücksichtigung der physiologischen Schwingung der Wirbelsäule), welche die Dornfortsätze der Wirbelsäule entlastet und die Hauptlast auf die Weichteile entlang der Wirbelsäule seitengleich überträgt. Der Ranzen/Rucksack soll sich an den Rücken anschmiegen.

- Stabiles Material damit der Inhalt nicht auf den Rücken des Nutzers durchdrücken kann.

- Atmungsfreundliche Rückenpolsterung zur Belüftung und Verminderung der Wärmeentwicklung.

- Rutschfestes Material mit seitlicher Rückenführung, z. B. seitliche Erhöhungen oder Beckenflossen beim Rucksack, welches ein Hin-und-Her-Rutschen verhindert und eine mittige Platzierung des Ranzens/Rucksacks auf dem Rücken gewährleistet.

- Beim Schulrucksack: Leicht handhabbare, Rückenlängenanpassung, die die Höhe des Schulrucksacks individuell über eine Größenskalierung anpasst. Der Verstellungsmechanismus darf dabei keinen Druck auf den Rücken des Kindes ausüben.

Auch beim Schulranzen sinnvoll

- Leicht handhabbare Rückenlängenanpassung wie beim Rucksack

- Abnehmbarer Beckengurt/Hüftgurt mit weich gepolsterter Beckenflosse zur Lastverteilung auf den stabilen Hüftbereich

Mindestanforderungen

- Ein dem Alter des Heranwachsenden angemessenes Leergewicht

    blue arrow im Grundschulalter ca 1.300g (bei einem Innenraumvolumen von mindestens 15 l)

    blue arrow im Mittel-und Oberstufenalter ca.1.500g (bei einem Innenraumvolumen von mindestens 25 l)

- Komfortable Anhebehilfe (Tragegriff)

- Schulterträger (Tragegurte): gut gepolstert, ausreichend breit, leichtgängig verstellbar, rutschsicher

- Fächeraufteilung: mehrere Fächer – schwere Gegenstände nah am Körper platziert

- Rückenteil: ergonomische Konturierung, druckstabil, atmungsfreundlich – Belüftungsrillen, rutschfest, seitliche Führung

- Brustgurt, längen- und höhenverstellbar

- Rückenlängenanpassung [Rucksack]

- Becken-/Hüftgurt [Rucksack]

- Tunnelzug mit Kompressionseffekt, Kompressionsgurt [Rucksack]

- Verstärkter Boden, sicherer Stand [Rucksack]

Außerdem sinnvoll

- Rückenlängenanpassung [Schulranzen]

- Becken-/Hüftgurt [Schulranzen]

 

Belmil Produkte mit Dem AGR-Gütesiegel

blue arrow Customize-me (404-20)

404-20

blue arrow Comfy (405-73)

405-73

blue arrow Smarty (405-51)

405-51

blue arrow Premium: Smarty Plus (405-51/P)

blue arrow Premium: Comfy Plus (405-73/P)

blue arrow Premium: Compact Plus (405-41/P)

blue arrow Premium: Backpack-Fannypack (338-84/P)

 

Über die AGR

Die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. arbeitet seit über 20 Jahren daran, ein Bewusstsein für die Bedeutung rückengerechter Verhältnisse zu schaffen. Eine wichtige Entscheidungshilfe für Verbraucher stellt das AGR-Gütesiegel „Geprüft & empfohlen“ dar. Alltagsgegenstände, die von unabhängigen medizinischen Gremien als besonders rückenfreundlich eingestuft werden, können mit dem renommierten Siegel ausgezeichnet werden. 

Geprüft und empfohlen vom Forum: Gesunder Rücken - besser
leben e.V. und dem Bundesverband deutscher Rückenschulen
(BdR) e.V. Weitere Infos bei: AGR e.V., Stader Str. 6, 27432
Bremervörde, Tel. 04761/926 358 0
www.agr-ev.de